Mülheimer Friedensinitiative

pace_wikipediaDas Thema Krieg und Frieden ist in der gesellschaftlichen Debatte im Vergleich zu seiner akuten Bedeutung sehr in den Hintergrund getreten. Wir wollen dem entgegen wirken - und wir verstehen uns als Teil der vielschichtigen und weitläufigen Friedensbewegung im Land und im internationalen Bereich.

 

Die Köln-Mülheimer Friedensinitiative trifft sich:

jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr

im Peter-Beier-Haus, dem Gemeindehaus der Evangelischen Kirche Mülheim am Rhein, Wallstraße 93, 51063 Köln-Mülheim.

 

aktuelle Themen, denen wir uns widmen sind u.a.:
Der Rückblick auf das Jahr 2010 erfolgte dann in unserem Treffen am 08.11.2010. Dabei

  • Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf die Rüstungsindustrie und die internationalen Konflikte
  • Partnerschaft Köln-Bethlehem (wir wollen nun versuchen, in 2011 hierfür den Kontakt mit Michael Kellner aufzunehmen)
  • Afrika. Hier fehlt uns noch die "zündende" Idee, uns diesem so umfangreichen Thema zu nähern.
  • Die neue NATO-Strategie nach Lissabon
  • Bundeswehr:    - Reduzierung der Stärke - neue Akzentuierung - Rekrutierung nach Aussetzung der Wehrpflicht
  • Neue Betätigungsfelder für Privatarmeen und Söldner
  • EU - Verlagerung der ungeregelten Flüchtlingsströme von Italien nach Griechenland (Griechenland hat Frontex - zusätzliche EU-Grenzschützer - angefordert) - Kölner Flüchtlingsrat ansprechen
  • USA - Auswirkungen der Rezession - Tea-Party
  • Islamfeindlichkeit - gibt es eine Veränderung des Feindbilds: früher Juden, jetzt Islam?
  • Nahost - Israel-Palästina-Konflikt
  • Die repräsentative Demokratie und der Wunsch des Volkes nach einer stärkeren Bürgerbeteiligung am Beispiel von Stuttgart21 und Gorleben
  • Fortschreibung des Themas Wasser-Privatisierung am Beispiel von Berlin: Sammlung von 180.000 Unterschriften und der Ausstieg von EON

Ansprechpartner:

 

Werner Ruhoff Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

zurück